Diesen Blog durchsuchen

Sonntag, 18. September 2011

[Ankündigung] Ich schreib dir morgen wieder

Hallo meine lieben Leseratten,
nun bin ich auch mal wieder am Start und eigentlich wollte ich euch ja als nächstes ein anderes Buch vorstellen.
Aber ich war vor kurzem im Urlaub in Ostfriesland und in unserer Ferienwohnung gab es ein tolles Bücherregal vollgestopft bis auf den letzten Zentimeter. Unter all diesen Büchern entdeckte ich eines, was ich schon immer lesen wollte, nämlich "Ich schreib dir morgen wieder", welches ich euch nun vorstellen möchte.
Da mir schon sehr viele sagten, dieses Buch sei total toll und man müsse es einfach gelesen haben, waren meine Erwartungen natürlich riesig und voller Begeisterung fing ich auch an zu lesen.


Klappentext
Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist. Cecelia Ahern erzählt in ihrem Weltbestseller eine verzaubernde Geschichte darüber, wie das Morgen die Gegenwart verändern kann.
Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.




Alles deutet also auf eine Recht interessante Geschichte hin. Doch bevor ich euch nun meine Meinung über das Buch sage, möchte ich euch noch ein paar Eindrücke von meinem Urlaub in Ostfriesland mitgeben.

Grundsätzlich kann man sagen, dass man sich an der Nordsee definitiv sehr gut erholen kann. Nur zum Baden sollte man allerdings allein schon wegen Ebbe und Flut und den wenigen Stränden aufgrund des Naturschutzgebietes des niedersächsischen Wattenmeeres nicht dorthin fahren. Doch es lässt sich eine Menge entdecken. Vom Ottoturm, zur Seehundauffangstation, zum Waloseum, leckerem Essen und möglichen Ausflügen mit Schiffen bietet dieses Urlaubsziel wirklich für viele Interessen etwas. Wer im eigenen Land also mal so richtig Entspannen will, kann Ostfriesland definitiv einmal ins Auge fassen.


Noch ein paar Bilder dann beim nächsten Eintrag zu "Ich schreib dir morgen wieder"
Eure Blue Diamond


1 Kommentar:

  1. Ich finde diesen Eintrag sehr schön mit all den Bildern.

    AntwortenLöschen