Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 7. Mai 2014

Gute Geister

Hallo meine Lesemäuse,

heute möchte ich euch von dem Buch Gute Geister berichten, was ich euch ja schon angekündigt hatte. Ich habe nun fast ein Jahr gewartet, es zu lesen, und ich muss sagen, dass ich es bereue. Dieses Buch hat es mir wirklich angetan und ich habe die Hälfte (etwa 300 Seiten) tatsächlich an einem Tag gelesen, wofür ich eigentlich nie im Leben Zeit habe. Aber zunächst die Fakten:
  • Autor: Kathryn Stockett
  • Titel: Gute Geister (Original: The Help)
  • Übersetzung: Cornelia Holfelder-von der Tann
  • Erschienen: 2009
  • Verlag: btb Verlag
  • Seiten: 595
  • Preis: 9,99 Euro
Zur Handlung: Skeeter ist gerade vom College zurück. Ihre besten Freundinnen sind alle eher abgegangen und haben geheiratet und Kinder bekommen. Skeeter jedoch ist sehr groß und nicht besonders hübsch, und überhaupt fühlt sie sich nicht als Hausfrau und Mutter geboren. Sie möchte Schriftstellerin werden. Durch ein kleines Wunder erhält sie eines Tages eine Nachricht von Missus Stein, die sie auffordert, ein Manuskript zu ihr zu schicken, denn sie ist Lektorin in einem großen Verlag. Allerdings soll Skeeter sich mit einem Thema beschäftigen, dass sie wirklich interessiert.

Minny und Aibileen könnten kaum unterschiedlicher sein, doch die beiden schwarzen Hausmädchen verbindet eine tiefe Freundschaft. Aibileen arbeitet für eine von Skeeters Freundinnen, zieht deren Kinder auf und kümmert sich um den Haushalt. Minny hat sich ursprünglich um die Mutter einer anderen Freundin von Skeeter gekümmert, Miss Hilly, wird jedoch entlassen und Miss Hilly verbreitet, sie habe Silber gestohlen. Nur durch einen glücklichen Zufall findet Minny noch eine Anstellung bei einer Frau, die irgendwie Probleme mit dem Leben hat. 

Was diese drei Figuren schließlich vereint, ist der Wille, etwas zu ändern. Skeeter hat es satt, sich anzusehen, wie die Hausmädchen von ihren weißen Vorstadtfreundinnen herumkommandiert und gedemütigt werden. Und so beginnt sie im Geheimen mit Aibileen ihr Buch...

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an überzeugt. Ich liebe den Schreibstil, die drei Frauen sind so tolle Charaktere, dass ich sie regelrecht vermissen werde. Auch die Thematik hat mich sehr angesprochen. Und natürlich liebe ich es immer, Dinge zu lesen, die sich nah an der Wahrheit halten. Dieses Buch bietet uns deutschen Lesern eine Reise um die halbe Welt und 50 Jahre in die Vergangenheit. 

Ich weiß gar nicht, was ich noch groß schreiben soll. Es war einfach das Beste, was ich seit Monaten gelesen habe. Auch wenn ich das Buch aus der Hand gelegt habe, fand ich immer super schnell in die Geschichte zurück. Dass alle drei Frauen abwechselnd erzählen, ist sehr gut gemacht, man bekommt dadurch einen sehr tiefen Einblick in drei völlig verschiedene Leben. Und jeder hat seine Probleme, das zeigt das Buch auch. Auch die weißen Frauen, bei denen die Mädchen arbeiten, stehen natürlich stark im Vordergrund. Dabei kristallisiert sich Miss Hilly bald als das Urböse heraus. Ich fand es interessant, aber ein bisschen unglaubwürdig, dass Miss Hilly und Skeeter auf dem College beste Freundinnen waren. Man hat allgemein ein bisschen das Gefühl, als hätte Hilly eigentlich nur Gefolgsleute und keine Freunde.

Alles in allem ist dies eine schlechte Review, aber mir fehlen wirklich die Worte. Ich liebe dieses Buch, den Schreibstil, die Figuren, und am Ende war ich einfach nur traurig, dass das Buch nur so kurz ist. Auch das letzte Kapitelchen, in dem die Autorin selbst von dem schwarzen Mädchen erzählt, dass sie aufgezogen hat, ist irgendwie bewegend. Ich hoffe, ihr lest dieses Buch, wenn ihr tatsächlich auch bis heute gewartet habt. :D 


Bis bald,

Eure Kitty Retro


Meine Bewertung:

- Dieses Buch ist Teil meiner Buchverfilmungschallenge. -

Kommentare:

  1. Die Rezension war wirklich toll! Wieso denn schlecht? Tzzzz....

    Wenn ich das Buch nicht schon inhaliert hätte, würde ich es mir jetzt auf jeden Fall zulegen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe das Buch ebenfalls!! Und ich michte auch den Film wirklich gerne, was ja nicht so oft der Fall ist, weil Bücher doch immer viel besser sind! =) Es hat in meinem Bücherregal einen ganz besonderen platz!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe vor 2 Jahren oder so das Hörbuch ausgeliehen und fand das auch echt klasse. Seitdem möchte ich den Film anschauen... hab's aber immer noch nicht geschafft! Schöne Rezension, macht direkt Lust, das Buch erneut zu lesen.

    AntwortenLöschen