Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 29. September 2015

Boy 7

Hallo meine Thrillerfreunde,

im Moment läuft ja noch eine Buchverfilmung in den Kinos und wieder hat mich der Trailer sehr angesprochen. Der Film ist sogar eine deutsche Produktion und das Buch wurde von einer Niederländerin geschrieben. Eine interessante Mischung also. Ich habe mir das Buch bestellt, als ich mal wieder Amazon-Versand sparen wollte. Ja, so eine bin ich...

Die Fakten:
  • Autor: Mirjam Mous
  • Titel: Boy 7
  • Erschienen: 2011
  • Verlag: Arena Verlag
  • Seiten: 270
  • Preis: 7,99 Euro
  • Klappentext: "Stell dir vor, du kommst auf einer glühend heißen, kahlen Grasebene zu dir und weißt weder, wohin du unterwegs bist, noch, woher du kommst. Du weißt nicht einmal mehr, wie du heißt. Die einzige Nachricht auf deiner Mailbox stammt von dir selbst: "Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei." Wer bist du? Wie bist du hierher geraten? Und wem kannst du vertrauen?"

Zur Handlung: Unser Erzähler wacht auf einer Wiese auf, die Sonne sengend heiß, und weiß nichts mehr. Kein Name, keine Orientierung, nur ein Rucksack mit einigen weniger hilfreichen Gegenständen. In all seinen Kleidungsstücken die gleiche Bezeichnung: Boy 7. Ist das sein Name? Er kann es nur annehmen. Wie durch Zufall kann er ein Auto auf der nahegelegenen Straße anhalten und darf bis zum nächsten Ort mitfahren. Doch was dann?

Auf dem Handy ist eine Nachricht: "Keine Polizei". Die Stimme ist seine eigene. Was hat er verbrochen? Als Anhaltspunkte bleiben nur die Gegenstände im Rucksack und ein kleiner Schlüssel zu einem Schließfach. In diesem könnte die Wahrheit über Boy 7 verschlossen sein. Doch wo befindet es sich?

Das Buch beginnt mit vielen Fragen. Und auf 270 Seiten werden diese alle aufgeklärt. Zunächst war ich ja ein klein wenig skeptisch, da es sich um ein Jugendbuch handelt und ich da irgendwie rausgewachsen bin. Nach einigen Seiten hatte mich das Buch dann aber. Und ich muss sagen, es hat mich durchaus überzeugt.

Was man zunächst über Boy 7 weiß, ist nicht besonders viel. Dennoch ist er in seiner Ratlosigkeit sehr sympathisch. Es fällt ihm schwer, anderen gegenüber misstrauisch zu sein, obwohl er keine Ahnung hat, wem er vertrauen kann. Auch wenn wir ihn später genauer kennen lernen, bleibt Boy 7 ein liebenswerter Typ, mit dem man mitfiebert. Gemeinsam mit ihm fragt man sich immer wieder: warum gerade er?

Außerdem ist er durchaus auch clever. Seine Entdeckungsreisen haben zwar immer sehr viel mit Glück zu tun, aber er schafft es in den entscheidenden Momenten, schnell und zielstrebig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit rettet er sich auf deutsch gesagt häufiger den Arsch. Und solche Charaktere mag ich. Er ist nicht zu weinerlich in seiner ausweglosen Situation, sondern schöpft immer wieder neue Hoffnung. Und er versucht, auf jeden Fall das Richtige zu tun, auch wenn er sich selbst gefährdet. Ein schönes Vorbild für Jugendliche.

Auch der Thriller-Faktor hat mir gut gefallen. Es ist nicht so spannend oder grausam, dass es für Jugendliche ungeeignet wäre, aber auch als Erwachsener fühlt man sich unterhalten und kann mitfiebern. Das hat mich doch überrascht und hat mir gut gefallen. Ich konnte mich in den Protagonisten hineinversetzen, auch wenn ich gut 10 Jahre älter bin. Und auch die Auflösung hat mir gefallen. Nur die letzte Seite hätte vielleicht nicht sein müssen, das war etwas verwirrend und soll ein wenig ein offenes Ende andeuten.

Man kann das Buch gut als moderne Uhrwerkorange für Jugendliche gesehen. Da ich großer Fan dieser Geschichte bin, hat mit Boy 7 also Quasi-Homage sehr gut gefallen. Ein bisschen schade fand ich, dass das Buch trotz europäischer Schriftstellerin in Amerika spielen muss. Gibt es hier denn keine spannenden Schaupätze? Müssen unsere Jugendlichen alle vom fernen Amerika träumen? Ansonsten aber für Jung und Alt eine spannende und zum Denken anregende Geschichte, die man gemütlich in 2-3 Stunden lesen kann. In der Kürze liegt hier die Würze. Ich bin überzeugt.

Habt ihr das Buch gelesen? Oder eines der anderen Bücher von Mous? Ich denke, wenn ich mal wieder Lust auf einen solchen Thriller habe, werde ich mir die anderen Bücher mal genauer ansehen.

Ich muss jetzt einige Wochen warten, bis der Film im Kino meiner Wahl kommt, aber ihr könnt die Review schon am Freitag hier lesen. ;)

Bis bald,
Eure Kitty Retro



Meine Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten