Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 25. Oktober 2016

Shadow Hunters - Film oder Serie?

Hallo meine Teeny-Film-Freunde,

was quäle ich mich gern durch diese Verfilmungen von Jugendbüchern, die meist noch kitschiger sind als ihre Romanvorlage. Daher gibt es heute gleich einen gedoppelten Post zu den Verfilmungen von City of Bones. Wir stellen uns nun zusammen der Frage: Film oder Serie? Oder wie ich es auch gern nenne: Scylla oder Charybdis?

Die Handlung ist natürlich allen klar: Clary ist ein ganz normaler Teenager, bis sie in einem Club einen Mord beobachtet - den niemand anders sehen kann. Und als sie dann den Mörder einige Zeit später wiedersieht und gleichzeitig ihre Mutter äußerst seltsam wird und dann verschwindet, wird Clary in einen Strudel aus Jägern, Dämonen und seltsamen Familienverhältnissen gezogen.

Zum Film: Die Darsteller konnten mich leider nicht überzeugen. Jace ist gar nicht gut getroffen. Es fehlt seine sarkastische Verletzlichkeit und auch die enge Verbindung, die er all die Jahre zu seinem Vater aufrecht erhalten hat. Clary ist ok getroffen, aber ich finde sie auch im Buch etwas farblos. Seltsam finde ich auch Magnus, der so gar nicht funkelnd und glitzernd ist, was ich generell aber ehrlich bevorzuge.

Die Handlung ist in manchen Bereichen abgewandelt und vor allem am Ende kommen dann immer mehr Abweichungen und Ungereimtheiten hinzu. Letztlich muss ich ehrlich gestehen, dass ich im Film nichts verstanden hätte, hätte ich das Buch nicht gelesen. Und noch irritierender waren dann die Änderungen, die so gar keinen Sinn machen wollten. Man wird auch das Gefühl nicht los, dass den Machern klar war, dass es keinen 2. Film geben wird, weswegen sie dem Ganzen ein sinnvolles Ende verpasst haben.

Die Musik ist mir noch negativ aufgefallen, denn manchmal ist sie einfach zu dramatisch, in anderen Stellen zu teeny-mäßig. Leider erinnert dieser Film sehr an die schrecklichen Twilightfilme. Er hat für mich zu wenig eigenes, alles scheint irgendwo hergeklaut. Dabei ist die Geschichte doch eigentlich ganz gut geeignet, um etwas Neues zu kreieren. Es ist also Luft nach oben und damit kommen wir ...

Zur Serie: Zumindest auf Seiten der Darsteller wird hier einiges deutlich besser gemacht als im Film. Jace finde ich richtig gut getroffen, genauso Magnus und Isabelle. Clary ist auch in der Serie einfach keine Figur, die mein Herz erwärmt. Ein bisschen schade finde ich, was auch Alec gemacht wird. Hier wird einiges eher zum Schlechten geändert. Auch die Lightwood-Eltern und Valentine finde ich nicht ganz so gut getroffen. Luke ist deutlich anders als im Buch, aber gefällt mir ganz gut. Man erfährt schon deutlich mehr über ihn.

Die Handlung ist stellenweise geändert. Vor allem wird Sachen vorgegriffen, die eigentlich erst später im Buch herauskommen. So erfahren wir schon einiges über Luke und Camille. Aber es gibt auch einen Teil, der in einer anderen Dimension spielt, was mich ehrlich verwirrt hat. Dabei waren einige Sachen in dieser alternativen Dimension deutlich mehr wie im Buch. Anderes allerdings war einfach nur seltsam. Isabelle erkennt man zum Beispiel kaum wieder. Das sollte vielleicht dann auch lustig sein, ist aber bei mir nicht so gut angekommen.

Die Effekte fand ich noch relativ schlecht. Die Seraphklingen sehen einfach lächerlich aus. Auch Makeup ist nicht gerade die Stärke der Serie. Während Isabelle noch ganz hübsch aussieht, sind Magnus und Camille doch ziemlich verunstaltet worden. Und Clary hat in jeder Situation einfach perfekt sitzende Haare. Hier bin ich von Netflixserien einfach deutlich mehr gewohnt.

Alles in allem kann ich die Serie doch mehr empfehlen als den Einzelfilm. Ob ich mir eine zweite Staffel anschauen würde, kann ich nicht sagen. Ich finde Jace wirklich gut getroffen und schau ihn mir optisch auch gern an. Allerdings denke ich, dass es einfach immer etwas geben wird, was ich lieber schaue. Wenn ihr die Bücher gelesen habt, könnt ihr auf die Verfilmungen vermutlich verzichten. 

Ich würde gern eure Meinung dazu hören, denn vielleicht seid ihr totaler Fan der Serie? Oder mögt den stummen Jace aus dem Film viel lieber?

Bis bald,
Eure Kitty Retro

Kommentare:

  1. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich den ersten Band auf Englisch zu Hause habe, den aber schon nach ca. 50 Seiten abgebrochen habe. Ich komme da einfach nicht in die Geschichte rein, keine Ahnung, warum. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir vor einiger Zeit zufällig den Film angesehen habe und die Story nun schon kenne. Den Film fand ich nicht total schlecht, besonders aber auch nicht. Da ich Netflix habe, hab ich vorgestern mal in die Serie rein geschaut. Ich wollte dem Ganzen noch eine Chance geben. Leider ist das nicht gelungen. Irgendwie sind mir die Charaktere zu überzogen und tatsächlich erinnern mich einige an Twilight. Keine Ahnung, ob ich die Bücher jemals lesen werde oder der Serie noch eine Chance gebe. Nach den ersten 2 Teilen war Schluss für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt ja gerade die 2. Staffel auf Netflix und ich ringe mit mir, ob ich mal reinschaue. :D Aber irgendwie kann man in der Zeit ja auch so viel anderes machen... :D

      Löschen