Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 7. Oktober 2016

[TV-Serie] Stranger Things

Hallo meine Serienjunkies,

vor einigen Wochen war diese Serie gefühlt in aller Munde. Ich habe mich richtig darauf gefreut, sie an einem kühlen Wochenende mit meinem Freund anzuschauen. Da das Wetter uns nun definitiv nach drinnen treibt und diese Serie nur 8 Folgen hat, war das dann auch schnell erledigt. Heute möchte ich euch verraten, ob die Serie dem Hype meiner Meinung nach gerecht wird.

Zur Handlung: Wir beginnen die Geschichte in den 80er Jahren mit einer Gruppe von vier Jungen, die in einem Keller ein Fantasy-Spiel spielen. Abends müssen alle nach Hause, und wir begleiten Will, der auf seinem Weg plötzlich auf etwas Seltsames stößt, sich noch nach Hause retten kann, und am nächsten Tag verschwunden ist.

Nun beginnt die Suche nach Will. Seine Mutter ist fest davon überzeugt, dass Will lebt und über Licht mit ihr kommuniziert. Sein Bruder versucht selbst, Will zu finden, und gerät dabei mit anderen Teenagern aneinander. Aber auch seine Freunde begeben sich auf die Suche. Hilfe erhalten sie dabei von der mysteriösen El, die am Tag nach Wills verschwinden in dem Ort auftaucht.

Ich liebe Serien mit wenig Folgen, die dafür dicht erzählt und durch und durch spannend sind. Mit Stranger Things haben wir genau das. Es gibt keine Füllerfolgen und keine unnützen Charaktere. Wir steigen direkt mitten in die Handlung ein und wissen vielleicht nicht gleich, was eigentlich abgeht. Ich fand aber, dass man innerhalb weniger Folgen einen guten Überblick über die Ereignisse hat. 

Die Serie ist dabei sehr individuell und greift nur wenige Klischees auf. Sicherlich gibt es die beliebten Highschool-Kids und die nerdigen Jungs aus dem Keller. Aber es ist nichts so klischeehaft, dass es nicht echt scheint. Dabei war ich völlig begeistert von der Schauspielleistung der Kinder, allen voran natürlich Millie Bobby Brown, die El verkörpert. Der Cast ist hier wirklich überzeugend.

Auch die Gruppe Jungs ist wirklich toll. Man gewinnt wirklich jeden lieb und macht sich Gedanken darum, was passiert. Ich muss ja sagen, Dustin ist davon einfach mein Liebling, er ist richtig cool. Aber natürlich kann ich auch Winona Ryder nicht ungenannt lassen, denn ich liebe sie abgöttisch. Sie spielt die Mutter von Will, und sie macht das einfach großartig. Zuletzt ist Chief Hopper noch von großer Bedeutung und auch sein Charakter hat mein Herz schnell erobert. 

Neben den Charakteren ist aber auch die Handlung überzeugend. Es wird mitunter wirklich gruselig. Man kann diverse Dinge vorhersehen und durchschaut manches sehr schnell, aber es wird dennoch nie langweilig. Und es geht Schlag auf Schlag, da es ja nur 8 Folgen á etwa 50 Minuten sind. Die Folgen sind ruckzuck um.

Wir erhalten hin und wieder Einblick in einer andere Welt, die optisch wunderschön und dunkel ist. Auch das Monster, das für die Handlung von großer Bedeutung ist, sieht richtig klasse aus. Hier wird das Rad vielleicht nicht neu erfunden, aber doch gut animiert. Ansonsten macht der Film wunderbar einen auf 80er, die Klamotten und Frisuren sind super. Es wird aber nie zu kitschig. Stattdessen kann man sich an vielen Andeutungen, auch bezüglich des kalten Krieges, erfreuen.

Das Ende war dann auch nochmal ein Kracher und hat mir definitiv einige Tränen entlockt. Dabei trägt jeder Charakter unmittelbar dazu bei, dass es dieses Ende gibt. Niemand ist unwichtig, jeder spielt seine Rolle, das hat mir sehr gut gefallen. Die Handlungsstränge fließen wunderbar ineinander, und obwohl die Handlung halbwegs abgeschlossen ist, so zeigt uns die letzte Szene doch, dass es einfach weitergehen muss.

Die Serie hat mich mit der ersten Staffel total überzeugt. Ich bin froh, dass die zweite Staffel längst bestätigt ist. Ich hoffe, dass alle Schauspieler für eine zweite Staffel zurückgewonnen werden können, denn das Ensemble war wirklich gelungen. Ich kann es kaum erwarten, meine Lieblinge wiederzusehen. Was vielleicht noch ein bisschen ausbaufähig ist, ist die böse Organisation. Vielleicht können wir uns darauf freuen.

Jetzt möchte ich unbedingt eure Meinung zur Serie hören! Wen mögt ihr am liebsten? Wie fandet ihr das Ende?

Bis bald,
Eure Kitty Retro

Kommentare:

  1. Ich muss mir die Serie unbedingt auf Netflix ansehen :) Sie wartet schon in meiner Liste. Hoffentlich hab ich am Wochenende Zeit. Ich bin schon sehr gespannt darauf. Alle schwärmen so davon und du jetzt auch noch ♥

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir ging es genauso, alle haben davon geredet. ^^ Und ich hatte total Angst, dass ich irgendwie Spoiler lese.

      Löschen
  2. Hallöchen =)

    Ich bin irgendwie über Twitter auf die Serie aufmerksam geworden. Eine Zeit lang war sie ja echt in aller Munde. Als ich mir dann Netflix zugelegt hatte, hab ich mit Stranger Things angefangen und konnte nicht mehr aufhören =). Ich fand die Serie großartig und stimme in allen Punkten mit dir überein. Hab sie mittlerweile schon etlichen Leuten weiter empfohlen und sie kam auch bei denen echt gut an.

    Ich mochte das Ende sehr gerne. Ich kann mit offenen Enden eigentlich ganz gut leben. Natürlich bleiben noch tausend Fragen offen, die einem im Kopf rumgeistern, aber letztlich war ich doch zufrieden. Ich wusste gar nicht, dass es eine Fortsetzung geben soll =). Schlecht finde ich das nicht, aber ehrlich gesagt, wie lange sollen wir darauf warten? Warten nervt mich ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das wird sicher ein Jahr dauern. :D Wir dürfen gespannt sein.
      Danke für deinen Kommentar!

      Löschen