Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. März 2018

[Die Abnormen - Band 3] Mit Feuer geschrieben

Hallo an alle,

ich melde mich zurück aus dem Krankenhaus. Für gewöhnlich ja eine Zeit, wo man die Gelegenheit hat viel zu lesen, aber so viel habe ich dann leider doch gar nicht gelesen. Aber es waren gute Sachen dabei.

Fakten:
  • Autor: Marcus Sakey
  • Übersetzer: Olaf Knechten
  • Thriller
  • 2016 erschienen
  • 412 Seiten
  • Edition M
  • Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Klappentext:
"Der explosive Abschluss der erfolgreichen Abnormen-Trilogie! 
Seit dreißig Jahren bemüht sich die Menschheit, mit den Genialen auszukommen, diesem einen Prozent der Bevölkerung, das über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt. Dreißig Jahre lang wurde alles versucht, um einen Bürgerkrieg zu verhindern. Vergebens. 
Nick Cooper hat sein ganzes Leben dem Kampf für sein Land und seine Kinder gewidmet. Nun, da die Welt auf den Abgrund zusteuert, muss er alles, was ihm lieb ist, aufs Spiel setzen und sich seinem Erzfeind stellen – einem genialen Terroristen, der die Zukunft der Menschheit seinen Idealen opfern will."

Dies soll es nun sein, das Finale. Ich hab keine Ahnung ob ich gerade besonders sensibel bin, aber dieses Buch übersteigt an Brutalität noch einmal die ersten beiden Bände. Es werden detailiert Handlungen und auch deren Reaktionen darauf beschrieben, wo einem oder zumindest mir, teilweise richtig übel wurde. Diese Genauigkeit ist es, die in diesem Band ihren Höhepunkt erlebt und die diesen Autor zu einem ganz besonderen Schreiberling werden lassen.

Die Geschichte bleibt reißerisch, spannend und für mich unvorhersehbar. Cooper ist weiterhin unsere Hauptfigur, doch auch die anderen Bekannten lassen von sich sehen und sind nicht zimperlich. Luke war für mich jetzt irgendwie eine neue Figur, aber es kann auch sein, ich habe mir nur seinen Namen nicht gemerkt und er tauchte doch in den anderen Bänden schon auf. Er ist ein "Normaler" und bringt damit eine weitere Sicht ins Spiel.

Spiel ist auch wirklich das richtige Wort. Hier wird mit Menschen, mit Leben, ja sogar mit der Welt gespielt und das auf radikale Art und Weise. Wenn dies auch unsere Zukunft wäre, wird mir ganz anders und wie ich schon sagte, ist das gar nicht so abwegig. Wer diese Reihe liest, sollte also starke Nerven haben oder eine gute Distanz bewahren können.

Die ganze Idee ist immer noch sehr gut und verrückt und für mich auch außergewöhnlich. Das macht die ganze Reihe für mich zu einem echten Muss. Ich kann dazu auch gar nicht mehr sagen, da mich dieses letzte Buch wirklich umgehauen hat. Lest am besten selbst und vielleicht nicht unbedingt zu einem Zeitpunkt, wo ihr gerade viel in Frage stellt oder so,

eure Blue Diamond.



Kommentare:

  1. Freut mich, dass Ihnen die Reihe gefallen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind für alle weiteren Empfehlungen sehr offen =)

      Löschen