Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 19. Juni 2013

The Great Gatsby

Hallo meine Lesefreunde,

heute möchte ich euch von meinem Leseerlebnis mit Gatsby erzählen. Die Vorgeschichte ist etwas merkwürdig, da ich ja die 3 Trailer bereits kannte, bevor ich das Buch las. Das hat natürlich sowohl meine Erwartungen als auch meine Vorstellung der Charaktere ein bisschen beeinflusst. 

Daten:
  • Titel: The Great Gatsby
  • Autor: F. Scott Fitzgerald
  • Verlag: Penguin Modern Classics
  • Seiten: 172
  • Preis: ab wenige Cent auf Amazon

Zum Inhalt: Der junge Carraway zieht aus dem Westen in den Osten der USA, um an der Börse Geld zu verdienen. Er besucht seine Cousine Daisy, die mit ihrem Mann und ihrem Kind dort gleich in der Nähe wohnt. Dabei trifft er außerdem Jordan Baker, die ihn auf seinen Nachbar Mr Gatsby anspricht. Dieser gibt gern große Parties, auf denen man alle möglichen Menschen treffen kann.

Bevor sie dieses Thema weiter ausbauen können, wird jedoch zum Dinner gerufen. Carraway gerät im Verlauf der Geschichte immer tiefer hinein in ein Beziehungsgewirr, in dem auch Mr Gatsby, der ihn bald darauf zu einer seiner Parties einlädt, eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Dabei interessiert Carraway vor allem eins: Wer ist Gatsby und woher kommt er?

Dieses Buch handelt von Hoffnung und von einer Zeit, in der Moral das Letzte war, wonach man einen anderen Menschen beurteilte. Gatsby wird dabei, trotz dubioser Geschäfte, der einzig moralische Mensch, den Carraway auf dieser Seite Amerikas kennt. Es geht dabei vor allem um Liebe, aber nicht in einem kitschigen Klischee-Stil, sondern irgendwie besonders und einfach schön.

Ich habe, wie schon gesagt, die englische Version des Buches gelesen. Dazu muss ich sagen, dass die ersten Kapitel eher schleppend sind. Die Handlung wird nicht weiter vorangetrieben, sondern eher die vielen Personen und Beziehungen eingeführt. Auch sprachlich fand ich das nicht so einfach, wie ich es mir vielleicht lieb gewesen wäre.

Dennoch lohnt sich das Weiterlesen, denn sobald die Spannung steigt, ist auch das Sprachliche nicht mehr ganz so schwierig. Allerdings ist dieses Buch nichts für Spracheinsteiger. Stattdessen solltet ihr dann vielleicht zur deutschen Version greifen.

Ansonsten fand ich das Buch sehr gelungen. Abgesehen von den verworrenen Beziehungen, die es zu durchschauen geht, gefällt mir die Aussage des Buches sehr sehr gut. Natürlich ist dies auch etwas, was es von moderner Literatuur deutlich abhebt. Auch das Ende war meiner Meinung nach eine Glanzleistung. 

Mich hat die Person des Mr Gatsby sehr berührt, auch wenn ich ihn natürlich in meinem Kopf immer schon mit Leonardo DiCaprio verbunden habe. Dennoch finde ich ihn wundervoll beschrieben, vor allem die Art von Lächeln, welches er hat. Auch so ist der Schreibstil des Buches nach einer Eingewöhnungsphase wirklich wundervoll. (Dies wahrscheinlich nur für Liebhaber von Klassikern...) Ich fand es etwas schade, dass man auch am Ende des Buches das Gefühl hatte, nichts über Gatsby zu wissen, obwohl immer wieder viel über ihn gesagt wurde. Aber das macht den Charakter auch aus: Gatsby ist jetzt und er ist nicht seine Vergangenheit. Alles, was man darüber tatsächlich weiß, bezieht sich auf die Liebe, die ihn nicht loslässt.

Am Ende weiß man eigentlich nur, dass alles, was Gatsby getan oder nicht getan hat, für diese eine Frau war. Ich kann euch aber sagen, ein Happy End im klassischen Sinne gibt es nicht. Dennoch ist es vielleicht für alle Beteiligten das bequemste Ende. Ich persönlich fand das Ende wirklich gut.

Alles in allem würde ich dieses Buch jedem empfehlen, der gern klassischere Werke liest. Mit unserer Gegenwartsliteratur hat es natürlich nichts zu tun. Auch die Aussage finde ich gelungen, und nach langem überlegen, werde ich es als Must Read definieren.

Bis bald,

Kitty Retro


Meine Bewertung:

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich musste etwas schmunzeln, denn das Buch, durch das ich mich im Moment schlage, so es die Uni zulässt, ist auch Great Gatsby - ebenfalls auf Englisch. Allerdings stecke ich noch im ersten Drittel... (ich hab aber auch viel für die Uni zu machen und eigtl gar keine Zeit was für mich zu lesen).

    Das Buch gibt es auf Englisch übrigens auch kostenlos als e-book. Z.B. auf den Seiten der Uni Adelaide (einfach nach great gatsby uni adelaide googlen, da ists der erste Treffer) ;)

    Liebe Grüße,
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Hinweis und viel Freude mit den spannenderen 2/3 des Buches. :D

    AntwortenLöschen