Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 9. Mai 2017

[Liebe geht durch alle Zeiten] - Rubinrot - Blues Meinung

Hallo zusammen,

vor ungefähr einem Monat habe ich die Edelsteintrilogie als Filme geschaut und da haben einige von euch die Rückmeldung gegeben, dass die Filme nicht so wirklich die Geschichte wiederspiegeln, mal abgesehen vom ersten. Dem kann ich soweit zustimmen, solltet ihr euch dadurch nicht gespoilert fühlen =D

Fakten:
  • Autorin: Kerstin Gier
  • Roman
  • 2014 erschienen
  • 352 Seiten
  • Arena Verlag
  • Preis: 13,99€ Taschenbuch
Klappentext:
"Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!"

Wie ihr lesen könnt, haben wir es hier mit Zeitreisen oder auch wie es hier genannt wird Zeitsprüngen zu tun. Da meine Filmkritik noch gar nicht so lang her ist und der erste Band sich dem Film wirklich sehr ähnelt, möchte ich auch nur Ergänzungen treffen.

Das erste was mir aufgefallen ist, Gwendolyn sieht schon immer Geister und ähnliche Wesen, nicht erst seitdem Sie auch alt genug zum Zeitreisen ist und diese Attacken auftreten, wie es aber im Film dargestellt wurde. Ihre Cousine ist aus meiner Sicht auch viel fieser und gemeiner noch, als sie so schon gezeigt wird.

Anders war auch der Zusammenhang des kleinen Geistes Robert, der jetzt viel mehr Sinn aus meiner Sicht machte, als im Film. Aber ich merke schon, dass artet gerade ein bisschen zu einem Vergleich aus und weil wir das so gar nicht wollen, werde ich mich mal zurück auf die Geschichte besinnen.

Besonders gut hat mir die Art gefallen, wie die Welt um die Loge und die Zeitreisen geschaffen wurde. So eine Loge, vermutlich nicht in der selben Art oder dem selbem Hintergrund, gibt es ja wirklich und ich bekam richtig Lust darauf, in diese geheime Welt mal in "echt" einzutauchen, habe es bisher aber noch nicht getan.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber diese verrückte Freundin von Gwendolyn habe ich auch sehr in mein Herz geschlossen. Die übliche und klassische Nebenrolle, die einfach Spaß macht. Ebenso genial sind weitere Nebenrollen gestaltet, wie der Arzt der Loge oder auch der Butler des Hauses.

Mehr gibt es aber nicht zu dem ersten Band zu sagen, außer, dass dieser wirklich schön und gelungen war. Wäre ich ein paar Jahre jünger, hätte er mich sicher noch mehr fasziniert. Deswegen kann ich ihn vor allem Jugendlichen ans Herz legen, aber natürlich auch allen anderen, die kein Problem damit haben, dass die Protagonisten noch nicht volljährig sind,

eure Blue Diamond.

Kommentare:

  1. Ist zwar doof (iwie) aber es freut mich jedesmal zu Lesen wenn jemand anders ebenfalls Spass hatte ein Buch zu Lesen dass ich sehr gerne mag. :)

    AntwortenLöschen