Diesen Blog durchsuchen

Montag, 26. Dezember 2016

Slow Christmas

Meine lieben Weihnachtsmäuse,

das große Fest ist nun langsam vorüber und es wird Zeit, sich wieder mit dem Ernst des Lebens zu beschäftigen. Ein letztes Weihnachtsbuch wollte ich euch aber noch schnell zeigen, denn ich habe es gerade noch fertig bekommen. Vielleicht interessiert sich der eine oder andere ja noch dafür.

Die Fakten:
  • Herausgeber: Reinhard Rohn
  • Titel: Slow Christmas - Geschichten gegen den Weihnachtsstress
  • Verlag: aufbau taschenbuch
  • Erschienen: 2009
  • Seiten: 259
  • Preis: ab 1 ct gebraucht
  • Klappentext: "Weihnachten ohne Stress und Hektik? Wellness unterm Weihnachtsbaum? Nichts scheint heutzutage unmöglicher zu sein, und doch: für manche Autoren ist solch ein Fest der Besinnung nicht nur bloßes Wunschdenken. Peter Mayle, Wolf Serno, Kari Köster-Lösche und viele andere Autoren erzählen von einem etwas anderen Fest. Sieben amüsante und - beinahe - stressfreie Weihnachtsgeschichten."

Zunächst sage ich etwas zu den einzelnen Geschichten, dann zum Gesamtwerk.

Dezember - Peter Mayle: Weihnachten in Frankreich, das würde mir gerade noch fehlen. Aber auf diesen ersten Seiten wird eine charmante Geschichte von einigen Auswanderern erzählt, die doch nur ihr Haus zu Weihnachten fertig haben wollten. Aber es kommt, wie's kommt. Sehr süß, 4 Sterne.

Slow Christmas oder Heiligabend mit Kerzenschein - Michaela Schwarz: 15 Seiten eine echt niedliche Geschichte von einer Frau, die eigentlich nur ihre Ruhe haben wollte. Aber an diesem Weihnachten kam einfach alles anders - und das noch unerwartet. Da muss man doch immer mal wieder schmunzeln. Außerdem ist die Geschichte eher in unserer Zeit angelegt, was erfrischend ist. Dafür gebe ich 4 Sterne.

Weihnachtsfriede - Hans Fallada: Diese 50seitige Geschichte erzählt von reichen Erben, die gegen ihren Willen von verschiedenen Leuten festgehalten werden, die an ihrem Geld interessiert sind. Mit ihrer Tochter möchten sie Weihnachten so gern in Frieden verbringen. Die Geschichte ist zwar etwas länger, aber hat mir doch gut gefallen. Die Charaktere sind sehr charmant und man wünscht ihnen alles Gute. Dafür gibt es von mir 4 Sterne.

Auch Brücken haben Engel - Wolf Serno: Diese 10 Seiten bergen eine schöne, weihnachtliche und unerwartete Geschichte, die mir ein bisschen das Herz erwärmt hat. Es ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber mal etwas anderes. Daher gebe ich ihr 4 Sterne.

Gefühle nach dem Kalender - Kurt Tucholsky: Diese 4 Seiten erinnern eher an eine Rede und haben mir gut gefallen. Es ist keine Geschichte, sondern eher einige Gedanken zum Fest. Ich vergebe 3,5 Sterne dafür.

Das Geschenk der Weisen - O. Henry: Diese Geschichte kannte ich schon aus einem anderen Weihnachtsbuch, fand sie aber ein bisschen seltsam, dennoch unterhaltsam.

Weihnachten zieht vorüber - Erwin Strittmatter: Auf diesen knapp 15 Seiten habe ich fast gar nichts verstanden. Ich hätte auch gar nicht einordnen können, zu welcher Zeit das Ganze spielt. Aber mir hat daran nichts gefallen. Da höre ich mir lieber die alten Familiengeschichten aus der Zeit an. Daher gibt es nur 1,5 Sterne von mir.

Alfons die Weihnachtsgans - Kari Köster-Lösche: Die Geschichte füllt exakt die Hälfte des Buches und ich fand sie einfach grässlich. Sie spielt auf einer Hallig und damit verbindet mich so gar nichts. Die Bewohner sind alle unglaublich stolz und halten alle anderen für ein bisschen dämlich. Ein kleiner Junge spielt eine wichtige Rolle. Sein Verhalten entspricht etwa einem 5-jähringen, dann soll er aber plötzlich schon 12 oder so sein. Die ganze Handlung passt auch hinten und vorn nicht zusammen. Braucht man in einer "Kurz"-Geschichte verschiedene Handlungsstränge? Und weihnachtlich ist mir davon auch nicht geworden. Ich bin so froh, dass es vorbei ist, und gebe gelangweilte 1 Sterne. :D

Insgesamt hat diese Sammlung also gut angefangen, aber das Ende war dann furchtbar schlecht. Kaufen würde ich das Buch auf keinen Fall. Wer es mal ausleihen kann, der kann ja die letzten Geschichten gut weglassen. Andererseits ist es ja auch nur meine Meinung. Wo es jetzt hier um langsame oder entschleunigte Weihnachten geht, habe ich leider nicht rausgefunden. Es waren am Ende alles normale Geschichten, in denen viel schief gegangen ist. Daher ist dieses Buch eher eine Enttäuschung, und ich empfehle eher die anderen Weihnachtsbücher, die ich euch dieses Jahr vorgestellt habe.

Habt ihr eine andere Meinung?

Bis bald,
Eure Kitty Retro





Meine Bewertung:
 

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    ich habe mich riesig darüber gefreut, dass du wieder mitgemacht und hier kommt auch noch eine gute Nachricht. Denn du hast ein Wunschbuchpaket gewonnen. Schreibe mir daher eine Mail mit deinem Wunschbuch und deiner Adresse und im neuen Jahr wird es dir zugeschickt. :)

    GLG Doreen

    www.chaosbibliothek.blogspot.de

    Mail: dodo90@gmx. de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ehrlich? Das ist ja super, danke schön! :) Ich liebe deine Aktion einfach total. :)

      Löschen