Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 28. November 2013

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Hallo meine Lieblingsleser,

traurig aber wahr, nach nur drei Tagen ist der zweite Band der Tribute von Panem auch schon ausgelesen. Obwohl der Aufbau zunächst ähnlich dem von Band eins ist, ist dieses Buch doch anders. Auch hier werde ich die eine oder andere Lobeshymne einbauen, aber welcher Band mir am Ende besser gefällt, wird euch schnell klar werden.

Die Fakten:
  • Autor: Suzanne Collins
  • Titel: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe (Original: The Hunger Games. Catching Fire)
  • Verlag: Friedrich Oetinger GmbH
  • Erschienen: 2010
  • Seiten: 431
  • Preis: 40 Euro für alle 3 Bände
Zur Handlung: Nachdem Peeta und Katniss die Hungerspiele überstanden haben, normalisiert sich ihr Leben keineswegs. Peeta ist sauer auf Katniss, da diese ihm während der Spiele etwas vorgemacht hat. Dennoch müssen sie auf der Tour der Sieger das verliebte Paar spielen, denn Präsident Snow droht, alle Menschen umzubringen, die Katniss etwas bedeuten. In den Distrikten sind inzwischen Aufstände ausgebrochen, was die beiden während der Tour der Sieger live miterleben.

Katniss will davonlaufen, doch sie kann nicht. Stattdessen muss sie bald feststellen, dass ihre Liebesbekundungen und die anstehende Hochzeit Snow keineswegs besänftigt haben. Stattdessen scheint er nun einen Plan zu haben, wie er sie und Peeta letztlich doch töten kann. Sein letzter Versuch, das Land wieder in seine Gewalt zu bringen: Die fünfundsiebzigsten Hungerspiele, das Jubel-Jubileum.

 Wo fange ich an? Mir hat das Ende des ersten Bandes schon ein bisschen missfallen, und dies setzt sich auch auf den ersten Seiten des zweiten so fort. Katniss und Peeta haben sich nichts zu sagen, sie dulden sich eben. Für jeden, der die Liebesgeschichte und vor allem Peetas liebevolle Art im ersten Teil genossen haben, ist dies irgendwie unangenehm. Doch auf der Tour der Sieger müssen die beiden nun wieder an einem Strang ziehen. Dabei merkt man nun jedoch, wie Peeta sich etwas distanziert. Er war immer der Ehrliche von beiden, aber das fällt nach und nach weg.

Zurück in der Arena, was diesmal nur das letzte Drittel des Buches ausmacht, treffen wir jedoch auf eine Vielzahl von neuen Charakteren, mit denen man mehr oder weniger schnell eine Bindung herstellen kann. Auch die Arena selbst ist nun viel kreativer gestaltet als im erste Band, denn es handelt sich um ein gefeiertes Jubileum. Dies verleiht dem zweiten Band seinen ganz eigenen Charme. Und so schafft er es auch, an den ersten Band anzuknüpfen, ohne bloß zu kopieren, was ich angenehm finde.

Allerdings wird es dann zum Ende langsam etwas merkwürdig. Als ich das Ende zum esten Mal gelesen habe, war ich schockiert und habe immer und immer wieder die letzten Seiten gelesen, in der Hoffnung, der Inhalt möge sich dadurch verändern. Ich mag das Ende nicht und mir graut es jetzt schon vor dem letzten Teil, denn den mochte ich nicht so sehr. Ich bin wirklich gespannt, wie er sich beim zweiten Mal liest.

Alles in allem kann dieses Buch als gelungene Nachfolge des ersten Bandes gelten, doch an die Reinheit der Beziehung von Peeta und Katniss kann nix anknüpfen. Die beiden sind distanzierter und andere Figuren müssen nun für etwas Leben in der Geschichte sorgen. Wer also an der Liebesgeschichte festhalten will, sollte diesen Band lieber nicht lesen. Insgesamt finde ich nicht, dass man dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben muss. Allerdings ist es sicher auch nicht die schlechteste Fortsetzung und im Vergleich zu vielen anderen Büchern immer noch super.

Morgen kann ich euch hoffentlich den neuen Film dazu vorstellen.

Bis dann,

Eure Kitty Retro


Meine Bewertung:





- Dieses Buch ist Teil meiner Buchverfilmungschallenge. -

Kommentare:

  1. Ich bin so gespannt, wie dir der Film und der dritte Teil der Trilogie gefallen werden. :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Beziehung zwischen Peeta und Katniss hat mir heir auch überhaupt nicht gefallen. Was die Grausamkeit und das Einfallsreichtung für das Jubel Jubiläum angeht hat mich allerdings gefesselt. Unglaublich wer da alles in die Arena muss =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt, die Idee der Arena ist toll. Ich denke, das schreibe ich dann morgen auch nochmal. ;)

    AntwortenLöschen