Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 26. November 2013

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Hallo meine Lesemäuse,

wenn ich dieses Buch in die Hand nehme, verstehe ich, wie manche Buchblogger am Tag 100 Seiten und mehr lesen können. Abgesehen davon, dass die Schrift groß und das Buch an sich klein ist, man kann einfach gar nicht anders, als jede Minute mit Lesen zu verbringen. Wenn ich das Buch zuklappe, verlässt es meine Gedanken trotzdem nicht. Und deswegen muss ich nun unbedingt meine Meinung zu den Tributen von Panem aufschreiben.

Daten: 
  • Autor: Suzanne Collins
  • Titel: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele (Original: The Hunger Games)
  • Verlag: Friedrich Oetinger GmbH
  • Erschienen: 2009
  • Seiten: 415
  • Preis: 40 Euro für alle 3 Bände

Zur Handlung: Katniss ist eine Jägerin. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Prim im Saum, demm äußersten Rand von Panem. Panem ist nach einer Katastrophe aus der ehemaligen USA entstanden und wird vom Kapitol beherrscht. In Katniss' Distrikt dreht sich alles um Kohleförderung, die Menschen sind arm und hungrig. Doch Katniss ernährt ihre Familie nun schon seit 5 Jahren allein, seitdem ihr Vater in den Minen umgekommen ist. Gemeinsam mit ihrem Freund Gale jagt sie unerlaubterweise im angrenzenden Wald. Doch bei der diesjährigen Ernte, bei der die Kinder bestimmt werden, die sich in einer Arena bis auf den Tod bekämpfen müssen, wird der Name ihrer Schwester gezogen. Da es Katniss' Lebensaufgabe ist, Prim zu beschützen, geht sie an ihrer statt.


Der Junge aus ihrem Bezirk ist Peeta Mellark, ein kräfter Sohn eines Bäckers, der Katniss einst das Leben gerettet hat. Im Kapitol angekommen verwandelt sich Katniss' ganzes Leben in eine Show, sie werden herausgeputzt und präsentiert, müssen trainieren für den tödlichen Wettkampf, müssen Sponsoren gewinnen, die ihnen in diesem Spiel lebenswichtige Geschenke schicken können. Die Taktik ihres Teams scheint dabei zu sein, eine enge Verbindung zwischen ihr und Peeta zu zeigen, die aber eigentlich nicht da ist. Doch wie soll Katniss sich verhalten, wenn sie hier das Paar spielen und sich in der Arena gegenseitig töten wollen? Und wie viel von dem, was Peeta sagt, ist wahr?

Also Freunde, hands down, ich liebe dieses Buch. Ich habe es damals verschlungen, ich habe es wieder nicht aus der Hand legen können. Es ist flüssig geschrieben, und obwohl Katniss mich oft wütend macht, kann ich sie irgendwie ja auch verstehen. Das Buch ist meiner Meinung nach kein Stück langweilig, obwohl das erste Drittel tatsächlich noch außerhalb der Arena spielt. Die Welt, die in dem Buch beschrieben wird, ist jedoch so faszinierend, die Gefühle der Akeure so nachvollziehbar, dass es einem nicht lang erscheint.

Ich habe das Buch das erste Mal gelesen, als ich krank zuhause war, und habe keine zwei Tage gebraucht. Dieses Mal hatte ich allerhand zu tun, habe es aber dennoch in drei Tagen gelesen. Man kann sich ja doch kaum auf etwas anderes konzentrieren und zählt nur die Sekunden, bis man endlich weiterlesen kann.

Wie gesagt, Katniss bringt mich manchmal auf die Palme, aber Peeta finde ich als Charakter im ersten Buch wundervoll. So einen Mann wünscht man sich doch manchmal, auch wenn es manchmal doch arg kitschig wird. An vielen Stellen merkt man wesentlich schneller als Katniss, was echt ist und was nicht. Ich mag die Geschichte der beiden auch sehr, da sie nicht zu schmalzig ist und dennoch einen oft einfach nur glücklich macht. Ich bin ja eigentlich nicht so der Romantik-Mensch. Wir werden sehen, wie sich dies in den nächsten beiden Bänden entwickelt.

Alles in allem kann ich hier nur ein Loblied singen. Ich liebe dieses Buch und ich denke, jeder sollte es einmal gelesen haben. Gefallen wird es sicher nicht jedem, aber es hat doch sehr viel Potential.  Ich finde es auch gut, dass das erste Buch quasi eine abgeschlossene Handlung hat und man, wenn es einem nicht gefällt, die anderen beiden Bände nicht zwangsläufig lesen muss.

Bis morgen, dann stelle ich euch den Film dazu vor!

Eure Kitty Retro

Meine Bewertung:





- Dieses Buch ist Teil meiner Buchverfilmungschallenge. -

Kommentare:

  1. Sehr überzeugende Rezi ^^. Ich weiß noch genau, dass ich das Buch auch nicht aus der Hand legen konnte! Ich konnte auch an nichts anderes denken =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Danke. :D Es ist wirklich schrecklich schön. ;)

    AntwortenLöschen