Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 1. November 2013

[Filmkritik] Alles eine Frage der Zeit

Hallo alle zusammen,

der Oktober hat uns mit reichlich tollen Filmen für die Kinoleihenwand beschenkt und der November wird das vermutlich auch tun. Einer dieser Filme ist mal wieder ein bisschen Kitsch.

Es handelt sich um eine romantische Komödie, bei der Zeit irgendwie etwas relativer wird, als sie eigentlich ist. Er geht gut zwei Stunden und kommt aus Großbritannien, weswegen jetzt kein Schwung von Hollywoodstars darin vorkommen.

Die Geschichte dreht sich um Tim (Domhnall Gleeson) der in einer tollen, vielleicht ein bisschen speziellen Familie aufwächst, wo jeder seine Eigenheiten hat, die jedoch alle liebenswert sind. An seinem 21. Geburtstag eröffnet ihm sein Vater (Bill Nighy) nun, dass er durch die Zeit reisen kann, denn das können alle Männer in seiner Familie. Allerdings können sie nur zurück reisen und sollten Geburten und ähnliches berücksichtigen, bevor sie etwas verändern.
Da Tim ein guter Mensch ist, möchte er mit dieser Gabe natürlich auch gute Dinge tun, zum Beispiel anderen helfen, wenn etwas schief geht, was diese sehr traurig macht.
Eines Abends lernt er bei einem Dinner im Dunkeln Mary (Rachel McAdams) kennen und verliebt sich unsterblich. Doch dann reist er zurück um einem Freund zu helfen und verpasst dadurch dieses Dinner.
Doch diese Frau will er sich einfach nicht entgehen lassen.

Ich finde, dass sollte als Beschreibung der Handlung reichen, der Trailer verrät schon sehr viel und warum sollte ich das auch noch unterstützen ;)

Die Idee mit dem Zeitreisen wurde natürlich schon in einigen Filmen aufgegriffen, auch in Liebesfilmen und ist damit nichts wirklich Neues mehr. Dennoch finde ich die Umsetzung hier sehr gut gelungen. Der Film ist nicht langweilig und mit diesem typisch platten und manchmal schwarzen britischen Humor gespickt.

Mal ganz ehrlich, wer wünscht sich nicht nochmal kurz zurück zu gehen, etwas anderes zu sagen oder zu tun oder eben das zu tun, was einfach zu einem besseren Ergebnis führen würde ;)


Die Kulisse ist super schön und passt wunderbar zu der Atmosphäre die der Film versprüht. An die Musik kann ich mich persönlich nicht mehr erinnern, aber dann war sie immerhin auch nicht störend.

Als ich im Kino war, waren wir leider insgesamt nur zu viert. Sehr schade bei so einem tollen Film, aber das ist denke ich wirklich Schuld des Trailers, weil er einfach alles zu verraten scheint.

Ich möchte euch dennoch sagen, wer auf kleine Details, tolle Dialoge und diesen britischen Humor steht, sollte sich den Film unbedingt anschauen. Auch für Pärchen ist er definitiv geeignet.

Ein schönes nachhalloweenisches Wochenende euch allen,

eure Blue Diamond.

Kommentare:

  1. Das hört sich nach nem Film an, der definitiv zu meinen DVDs stoßen muss^^
    Nur blöd, dass die erst in einem halben Jahr erscheint, solche Filme sehe ich irgendwie nicht gerne im Kino :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. ohja für die dvd sammlung ist er definitv fabelhaft =) viel freude dann wenn es soweit ist. vielleicht hast du ja glück und er kommt schon vor weihnachten ;)

    AntwortenLöschen