Diesen Blog durchsuchen

Sonntag, 6. Oktober 2019

The Fate of the Tearling

Hallo meine Fantasy-Hasen,

all good things come to an end: so auch diese fantastische Buchreihe. Die letzten beiden Tage habe ich euch von Band 1 und 2 berichtet und auch heute halte ich es weitestgehend spoiler-frei, falls ihr die Reihe noch nicht begonnen habt. Ich war sehr aufgeregt wegen dieses letzten Buchs, weil es mir so viele Antworten liefern sollte zu dieser besonderen Welt.

Die Fakten:
  • Autor: Erika Johansen
  • Titel: The Fate of the Tearling
  • Reihe: The Queen of the Tearling 3
  • Erschienen: 2016
  • Verlag: HarperAudio
  • Dauer: 19 Std. 33min (ungekürzt)
  • Preis: 9,90 Euro im Abo
  • Klappentext: "In less than a year, Kelsea Glynn has transformed from a gawky teenager into a powerful monarch. As she has come into her own as the Queen of the Tearling, the headstrong, visionary leader has also transformed her realm. In her quest to end corruption and restore justice, she has made many enemies - including the evil Red Queen, her fiercest rival, who has set her armies against the Tear. To protect her people from a devastating invasion, Kelsea did the unthinkable: She gave herself and her magical sapphires to her enemy and named the Mace, the trusted head of her personal guards, regent in her place. But the Mace will not rest until he and his men rescue their sovereign, imprisoned in Mortmesne. Now, as the suspenseful endgame begins, the fate of Queen Kelsea - and the Tearling itself - will finally be revealed."


Zur Handlung: Kelsea und Lily haben im letzten Band ihre vereinte Kraft gefunden, um zu retten, was ihnen am wichtigsten ist. Sie hat Kelsea ihr Reich vor der Roten Königin gerettet, zumindest für eine Weile. Doch dieser Kampf ist noch nicht vorbei, und Kelsea ist ihrer Feindin nun näher als zuvor. Doch Kelsea hat auch eine noch größere Gefahr auch ihr Volk losgelassen, und vielleicht kann sie diese allein nicht besiegen.

Und wieder zieht eine andere Geschichte ihre Gedanken magisch an, doch es ist nicht die von Lily. Stattdessen sieht sie immer wieder ein Mädchen namens Katie. Sie ist die Tochter von Dorian, die wir aus Lilys Welt kennen, doch Katie wurde im Tearling geboren, als eines der ersten Kinder nach dem Crossing. Und schon damals ging ein Schrecken um, dem niemand einen Namen geben konnte.

Mit Katie als neuer Figur begeben wir uns nun in einen neuen Teil der Tear-Geschichte, den wir bisher noch nicht kennen. Katie ist willenstark und abenteuerlustig, aber sie ist auch loyal und hat ein gutes Herz. Doch vielleicht hat sie mit Rowland Finn den falschen Freund. Durch Katie sehen wir einige Charaktere aus dem zweiten Band wieder, doch eben durch andere Augen und in einer anderen Welt, das fand ich sehr interessant.

Kelseas Umstände haben sich wieder sehr stark gewandelt. Der wichtigste Unterschied zu vorher: sie hat ihre Saphire nicht mehr. Doch das gibt ihr auch ein wenig von sich selbst zurück, denn die dunklen Gedanken verschwinden und sie beginnt langsam zu verstehen, was vor sich ging im letzten Jahr. Auch nähert sich Kelsea der Roten Königin an, die ihrerseits eine starke Wandlung ihrer Umstände zu verarbeiten sucht. Doch im Moment arbeitet alles gegen die beiden starken Königinnen.

Ich mochte die Rote Königin als Charakter sehr, und auch die Verbindung, die mit Kelsea entsteht. Sie bleibt kein eindimensionaler Charakter, aber für Kelsea bleibt dennoch immer klar, dass sie schlimme Dinge getan hat. Dennoch ist auch Kelsea kein unbeflecktes Kind mehr, und vielleicht kann sie auch verstehen, wie es ist, wenn die Macht einem zu Kopf steigt. Beide gehen völlig anders an ihre Herrschaft heran, aber vielleicht gibt es dennoch Dinge, die sie verbinden.

Das Setting ändert sich auch in diesem Buch, und ich mochte, dass man nun auch andere Bereiche dieser Fantasy-Welt sieht. So begeben wir uns für einen Teil der Geschichte auf das feindliche Gebiet von Mortmesne, außerdem sehen wir aber auch den Beginn des Tearling in Katies Zeit. Damals hat die ganze Welt noch ein völlig anderes Gefühl, und das fand ich sehr spannend, denn in manchen Bereichen war dieses Dorf so viel fortschrittlicher als der Tearling zu Kelseas Zeit.


Als Charakter möchte ich diesmal vor allem Kelseas ehemaligen Gefängniswärter betonen, der sich der Suche nach ihr anschließt. Er ist so ein toller Charakter. Selbst beschreibt er sich als langsam und manchmal scheint er Sachen nicht ganz so schnell zu verstehen. Aber er hat ein grundgutes Herz und ist ein gewissenhafter und loyaler Gefängniswärter. Was für ein toller Charakter er ist, stellt sich dann am Ende heraus, als er auf die Albino-Frau von Thorne trifft (leider kann ich die Namen nicht buchstabieren, weil ich das Hörbuch gehört habe). Da habe ich echt mitgefiebert und fast geweint.

Dieses Buch löst sich wieder etwas von den sehr dunklen Themen des zweiten Bandes und wird wieder anders actionreich. Außerdem sehen wir mehr von Tears Ideologie und seiner Idee der neuen Welt. In dem Aspekt hat mich das Buch tatsächlich an Animal Farm erinnert, weil ich das auch parallel gelesen habe. Aber die Ähnlichkeiten müsst ihr selbst herausfinden.

Auch dieses Buch bekommt wieder eine neue Sprecherin - ich weiß nicht, wer das für klug hielt. Am Anfang nervt es etwas, aber man hört sich ein. 

Ich hatte schon erwähnt, dass die Reihe nicht viel mit Romantik zu tun hat. Ich wollte noch darauf hinweisen, dass ich es total mag, wie die Reihe insgesamt und dieses Buch im Speziellen mit Sexualität, Sex und Besitz in romantischen Beziehungen umgeht.

Alles in allem war dies für mich ein hervorragender Abschluss der Reihe. Die Rätsel werden größtenteils gelüftet und man versteht diese Welt und was mit ihr passiert ist. Gleichzeitig wird es aber auch ein bisschen abgefreakt. Und vom Ende muss man dann halten, was man will. Irgendwie fand ich es ein bisschen realistisch, irgendwie auch nicht. Aber es ist besonders und damit passt es zur Reihe, und diese Ambivalenz zwischen Happy End aber nicht gefällt mir zumindest sehr gut.

Ich kann euch die Reihe nun noch einmal kräftig ans Herz legen. Ich habe sie so gefeiert und so mitgefiebert und mich so in die Welt und die Charaktere verliebt. Lange habe ich keine so gute Fantasy-Reihe mehr gelesen, und wer denkt, das ist alles 0815, der wird überrascht sein. 

Wenn ihr auch so gern Reihen bingt wie wir, dann seid nächste Woche dabei, wenn die liebe Blue euch ab Mittwoch eine Reihe vorstellt, die sie nicht weglegen konnte!

Bis bald,
Eure Kitty Retro




Meine Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten