Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 31. Juli 2015

Chris Pratt Book TAG

Hallo meine Freitagsfreunde,

bevor die liebe Blue euch nächste Woche etwas Besonderes vorstellt, wollte ich euch noch einen kleinen TAG zeigen. Diesen habe ich bei Riley Marie gefunden, wahrscheinlich meine Lieblingsbooktuberin. Ihr solltet ihr Video auf jeden Fall anschauen. Los geht's!

(Denkt bitte daran, dass die Antworten immer Spoiler enthalten können.)

1) Guardians of the Galaxy: Lieblingsensemble von Buchfiguren

Kitty: Oha, ich habe hier leichtes Unentschieden zwischen Ron, Harry und Hermine und den Gefährten aus Herr der Ringe. Aber ich glaube, die Gefährten liegen doch eine Nasenlänge vorn. Ich mochte Aragorn immer sehr als Anführer, die Dynamik von Legolas und Gimli ist mehr als unterhaltsam und die vier Hobbits sind einfach nur toll, vor allem im ersten Band. Boromir habe ich vor allem im Film zu schätzen gelernt und über Gandalf müssen wir wohl nicht extra reden. :D Ich denke, an die Gemeinschaft des Ringes kommt so schnell nichts heran. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich nur daran denke...

Blue: Ich entscheide mich für die vier Geschwister aus der Narnia-Reihe. Wir haben einfach jeden einschneidenden Charakterzug den ein Mensch so haben kann unter ihnen vertreten. Außerdem entwickeln sie sich ganz wunderbar weiter und harmonieren ganz wunderbar mit den Wesen Narnias, vermutlich auch, weil es Kinder sind.

2) Andy Dwyer: Eine Figur oder ein Buch, die du trotz ihrer Fehler lieben musst

Kitty: Hier habe ich gleich 2 Antworten. Erstmal ist da Gollum, den ich schon immer mochte, denn eigentlich kann man nur Mitleid mit ihm haben. Er hatte einfach nicht die Kraft, dem Ring zu widerstehen, und dieser hat dann sein Leben zerstört.
Andererseits mag ich auch Draco Malfoy aus Harry Potter sehr. Ich fand immer, er ist ein toller Gegenspieler und ich denke ja eh, dass ich nach Slytherin kommen würde. :D Natürlich wird er dann am Ende ein arger Feigling, aber naja, man kann nicht alles haben.

Blue: Da entscheide ich mich für Joaquim aus der Nachtsonnechronik. Er ist so der typische Einzelgänger und das ist eigentlich überhaupt nicht mein Fall, aber es gibt eben auch Momente in denen er mein Herz erweicht hat. Ich war immer ein bisschen neidisch auf Nova, dass sie einen so gelungenen "Bad-boy" als Freund hat.

3) Anna Faris: Dein OTP (Beste romantische Beziehung)


Kitty: Da muss ich mich klar für Katniss und Peeta aus Hunger Games entscheiden. Ich habe ein ähnliches Problem wie Katniss, sodass ich Typen mag, mit denen ich Mitleid haben kann. Aber Peeta war immer mein Favorit und keine Liebesgeschichte hat mich so zu Tränen gerührt. Peeta ist so liebevoll und ehrlich und Katniss hat Probleme damit umzugehen. Ich weiß auch nicht, ich kann mich da so gut einfühlen.

Blue: Da entscheide ich mich für Cayal und Arkady aus der Gezeitenstern-Saga. Die beiden beschreiten einen ewig langen Weg bis sie sich ihre Gefühle eingestehen. Sie sind zwei unglaublich reife und starke Charaktere, die dieses Katz und Maus Spiel perfekt beherrschen und immer schwingt dieses große Gefühl mit, das war wirklich schön.

4) Chris Evans: Dein BroTP (Beste Freundschaft)


Kitty: Das ist für mich Merry und Pippin in Herr der Ringe. Natürlich sind auch Sam und Frodo Freunde, aber da Frodo sich durch den Ring so sehr verändert, wird diese Freundschaft sehr einseitig. Bei Pippin und Merry jedoch ist die Freundschaft durchweg für beide sehr wichtig und toll. Sie genießen zusammen gute Zeiten und durchstehen die schlechten, und es ist vor allem wichtig, dass sie beide zusammen sind. Als sie getrennt werden, sind beide sehr besorgt.

Blue: Die besten Freundschaften in Büchern sind mir bisher unter Männern begegnet, da die bei Frauen oft Aufhänger für irgendein Drama werden. Deswegen entscheide ich mich für Badewannenblues, darin gibt es eine Gruppe Männer, die sich von ihren Traditionen nicht abbringen lassen und immer für einander einstehen. Auch die Ehrlichkeit unter ihnen waren einfach bemerkenswert.

5) Jurassic World: Ein badass Character


Kitty: Ich lese selten Bücher, in denen ein solcher Charakter im Vordergrund steht. Das passiert bei mir eher bei Filmen. Im Moment lese ich Sturm der Schwerter und ich würde einfach Daenerys als Antwort nehmen. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich von ihr halte, aber sie hat auf jeden Fall schon eine Menge durch und schlägt sich wacker. Auch Arya würde sich als solcher Charakter qualifizieren, aber bei ihr fehlt mir ein wenig die Entwicklung und die Tiefe.

Blue: So eine ähnliche Frage hatten wir schon einmal in einem TAG und ich bin mir grad ganz unsicher wen ich da gewählt habe und hoffe mich nicht zu wiederholen. Definitiv Johnny Jefferson aus Du bist mein Stern. Er ist knallhart und zieht sein Ding durch, egal was da kommen mag und wen er damit verletzt. Oft verletzt er sogar mit Absicht.

6) The Lego Movie: Ein Buch, das nicht die Anerkennung bekommt, die es verdient 

Kitty: Das ist für mich die Windsänger-Trilogie, die ich euch bald hier vorstellen möchte. Die habe ich ewig im Schrank stehen gehabt und dann einfach mal gelesen, und ich war begeistert. Die Reihe hat Dystopie- und Fantasy-Elemente und ist sehr intelligent geschrieben. Außerdem mochte ich die beiden Hauptfiguren.

Blue: Für mich ist das Survive - Wenn dein Herz den Schnee berührt. Dieses Buch hat mich so mitgenommen, wie kein anderes. Es ist einfach grausam und fesselnd und schrecklich realistisch. Ich kenne niemanden, der dieses Buch noch gelesen hat und auch sonst habe ich noch nie eine Rezi dazu gesehen.

7) Everwood: Ein Buch, das du vor allen anderen gelesen hast

Kitty: Ich denke, sowas passiert mir recht selten. Vielleicht der Hobbit und das Silmarillion. Die habe ich nicht erst kurz vor den Filmen gelesen, sondern schon als Kind bzw. Teenager. Ich habe sehr lange und sehr tiefgründig Mittelerde erkundet. :D Es ist einfach ein ganz besonderes Werk für mich, dass auch nur in der Gesamtheit Sinn macht. Ich denke aber, viele haben den Hobbit erst in den letzten Jahren gelesen.

Blue: Eines meiner ersten Bücher war die Unendliche Geschichte und ich denke in meinem Alter, war ich definitiv eine der ersten damals, die überhaupt ein ganzes Buch gelesen hat. Ich denke heute noch sehr oft daran und wollte es schon ewig mal wieder lesen, aber es warten sooo viele andere Bücher.
 

8) Transformation: Figur, die sich am besten/krassesten entwickelt

Kitty: Hier entscheide ich mich für Alex aus Clockwork Orange. Es ist sicherlich nicht die krasseste Entwicklung aller Zeiten, aber ich finde es spannend, dass die Entwicklung, die Alex am Ende des Buches durchmacht, eine lange Zeit verboten war. Das letzte Kapitel war einige Jahre lang in den USA nicht im Buch zu finden. Daher endet auch die Verfilmung eher als das Buch. Inzwischen wurde dies aufgehoben, aber krass, dass solche humanitären Gedanken nicht in die Ideologie der Vereinigten Staaten gepasst haben.

Blue: Da nehme ich Nova aus den Nachtsonnechroniken. Am Anfang ist sie eine ziemliche Ningelbacke und am Ende eine Heldin. Sie wird in kurzer Zeit erwachsen und ist vor allem sehr selbst kritisch. Sowas erlebt man viel zu selten, auch im wahren Leben.

9) Che: Buchfigur, die allen anderen etwas vormacht 

Kitty: Diese Frage habe ich mal noch dazuerfunden, denn ich kenne Chris Pratt ursprünglich aus O.C. California. Meine Antwort ist Snape aus Harry Potter. Ich denke, jeder kennt inzwischen diese Geschichte, aber ich konnte Snape nie so richtig hassen. Irgendwie wusste ich, dass da noch mehr sein muss. Er hat auf jeden Fall alle immer gut an der Nase herumgeführt und niemand wusste letztenendes, auf welcher Seite er nun steht.

Blue: Für mich ist das Aslan aus Narnia. Er ist so eine Art Anführer dieser Welt und muss zu allen gerecht sein. Dabei muss er aber eben auch grausame Dinge tun, und irgendwie weiß man nie so recht, ob er es tut, weil es getan werden muss oder weil er einen Vorteil daraus zieht.


Ich hoffe, ihr mochtet diesen TAG und ihr habt vielleicht ein paar neue Bücher entdeckt. Ich werde mir jetzt noch ein paar Nacktfotos von Chris Pratt anschauen ;)

Bis bald,
Eure Kitty Retro und Blue Diamond

Keine Kommentare:

Kommentar posten