Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 15. Januar 2016

[Filmkritik] Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht Teil 1

Hallo meine Lieben,

bald haben wir es auch schon geschafft. Während ich den dritten Film ja überraschend gut fand und ich den letzten Band absolut schrecklich fand, vor allem die erste Hälfte, so möchte ich euch heute berichten, wie mir dieser Film gefallen hat, der ja quasi den für mich schlimmsten Teil der Bücher verfilmt.

Zur Handlung: Bella hat zugesagt, Edward zu heiraten, wenn er sie dann zu einem Vampir macht. Allerdings beinhaltet der Deal auch noch einen menschlichen Aspekt, denn es gibt etwas, das Bella als Mensch unbedingt noch erleben will - ihre Flitterwochen.

Die Hochzeit ist genauso, wie man sie sich vorstellt, wenn Alice sie organisieren darf und Menschen, Vampire und sogar Werwölfe aufeinandertreffen. Allerdings taucht Jacob plötzlich auf, und der Wunsch, den Bella ihm gegenüber äußert, bringt ihn richtig auf die Palme. Kann es so falsch sein, dass Bella die Liebe zu Edward in ihren Flitterwochen ausleben möchte?

Wir haben es doch alle kommen sehen, natürlich brauchen wir noch eine Filmheirat. Ich muss sagen, ich fand den Teil des Films sehr gut umgesetzt. Die Gefühle von Bella fand ich nicht immer ganz nachvollziehbar. Während sie zum Altar geführt wird, sieht sie aus, als würde sie gleich eine Panikattacke haben, aber warum? Allerdings finde ich das Ambiente der Hochzeit sehr gelungen. Es hat auf jeden Fall etwas Magisches.

Am schlimmsten fand ich das Ende, obwohl ich sagen muss, dass es wirklich gut umgesetzt ist. Im Buch war das schon ganz schön hart. Der Film hat hier wirklich nicht zu viel gezeigt, aber genug, damit man prinzipiell versteht, was los ist. Das muss ich ihm hoch anrechnen. Auch die Mimik von Bella hat da mal gut hingehauen. Und man muss ja sagen, die "optische Diät", die sie ihr verpasst haben, da wird einem vom Hinschauen schon anders.

Andere Bereiche sind mir dafür wieder weniger positiv aufgefallen, allen voran die Filmmusik. In einigen Moment war sie gut, wie in Rio, aber die meiste Zeit habe ich sie nicht wirklich wahrgenommen. Der Abspann hat dann wieder mit einem Clash begonnen, was ich nicht mag. Der Abspann soll mich langsam wieder in die Realität hinüberführen... 

Nicht genug Jasper für mich... :(
Ansonsten ist der Film eine gute Fortführung und für mich auch wesentlich besser erträglich als das Buch. Allerdings habe ich hier nicht das Gefühl, dass ich ihn jemals noch einmal anschauen mag. Bei dem dritten kann ich mir das gut vorstellen. Der vierte Film bleibt also leider wieder etwas zurück, hat meine Erwartungen aber dennoch übertroffen. Ich hoffe, der letzte Film kann mich vielleicht noch einmal positiv überraschen. Ich werde es euch wissen lassen.

Bis bald,
Eure Kitty Retro

Kommentare:

  1. Da bin ich wieder =)

    Wie schon an anderer Stelle erwähnt, fand ich die Verwandlung von Bella richtig eklig. War das im Buch wirklich noch schlimmer? Ich kann mich gar nicht mehr so genau erinnern. Edward hat mich auch stellenweise genervt hier. Neben Eclipse, für mich der schwächste Teil =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die ganze Schwangerschaft im Buch viiiiel schlimmer.

      Löschen