Diesen Blog durchsuchen

Sonntag, 17. April 2016

Frisch gemacht

Nachdem am Freitag der erste Teil dieser Reihe nun als Film vorgestellt wurde, kommen wir heute nun zu einem wirklichen Buch und ich sage euch, dieses ist einfach so witzig und spritzig, dass ich mir kaum etwas lustigeres für zwischendurch vorstellen kann.

Fakten
  • Autorin: Susanne Fröhlich
  • Roman
  • 2004 erschienen
  • 334 Seiten
  • Fischer Verlag
  • Preis (Taschenbuch): 8,95€
Klappentext
"Kind frisch, Job frisch, alles frisch? Andrea Schnidt ist durchaus dieser Meinung, aber die Welt scheint das öfters mal anders zu sehen. Schwiegereltern, Übermütter, verständnislose Chefs und nicht zuletzt der Kindsvater Christoph gehen ihr ganz schön an die Substanz. Von dem geliebten Monster mal ganz abgesehen. Da bleibt nur, das Ganze mit Humor zu nehmen. Wo bitte ist zum Beispiel zwischen Krippe und Karriere, Kohlsuppendiät und Smarties-Muffins noch Platz für aufregende Weiblichkeit? Wie war das noch mit dem Sex nach der Geburt? Na ja, zumindest ist der Babyschwimmkursleiter in seiner Badehose appetitlich anzusehen…" 

So ist das also, wenn man einmal im Mutteralltag steckt? So oder so ähnlich? Die Geschichte von Andrea geht also weiter, jetzt mit Kind. Ihr Mann ist irgendwie gar nicht so richtig involviert in die ganze Sache und scheinbar interessiert es ihn auch gar nicht.

Andrea boxt sich einfach durch ihr Leben und ist dabei alles andere als trübsinnig. Sie ist überhaupt nicht auf den Mund gefallen und hat so ziemlich überall den passenden Spruch auf den Lippen. Solche Charaktere liebe ich ja, aber natürlich nur, wenn sie dabei nicht dumm oder gar bösartig sind.

Diese Geschichte liest sich super schnell weg, einfach weil sie auch so witzig ist und jedes vorrangig weibliche Wesen sich sehr gut in Andrea hineinversetzen kann. Ich habe dann auch mal in das Hörbuch reingehört, welches von der Autorin selbst gelesen wird und auch dieses ist einfach super witzig und so charmant, weil sie natürlich genau weiß, wie sie was gedacht hatte und es deswegen sehr authentisch liest.

Empfehlen kann ich es jedem der in einem kleinen Tief steckt oder grad irgendwie unzufrieden ist, denn ich bin überzeugt, dass diese Geschichte jeden von euch aufbauen wird. Ebenso allen die nicht auf den Mund gefallen sind und auf ein bisschen Zynismus stehen, das Leben kann man einfach nicht immer bis ins kleinste Detail ernst nehmen,

eure Blue Diamond.



Keine Kommentare:

Kommentar posten