Diesen Blog durchsuchen

Sonntag, 15. Mai 2016

Jonah

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches mich wirklich gefesselt und auch gleichzeitig entfesselt hat. Es ist eine wundervolle Geschichte, die jeder von euch lesen sollte.

Fakten:
  • Autorin: Laura Newman
  • Roman
  • 2015 erschienen
  • 332 Seiten
  • Books on Demand
  • Preis 10,99 € (Taschenbuch)
Klappentext: 
"Wenn nichts ist, wie es scheint! 
Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung. 
Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften!"

Ich muss ja ehrlich zu geben, bei dem was ich schon über das Buch wusste, habe ich nicht so etwas unheimlich tolles erwartet gehabt. Emily erleben wir in einem für sie Sommer wie immer, zumindest dachte sie das. Sie scheint ein ganz ruhiges und normales Mädchen oder junge Frau zu sein. Ja so ist irgendwie das Mädchen von neben an.

Jonah ist so der typische Rüpel, eben genau nicht der Junge den die Eltern gern als Freund der eigenen Tochter hätten. Er ist in sich gekehrt und zeigt nur selten etwas von sich außerhalb der harten Coolness-Schale.

Wie ihr merkt scheinen wir es hier mit einer tollen Sommerliebe zu tun zu haben. Doch weit gefehlt. Nachdem gut das halbe Buch vergangen ist beginnt sich die Geschichte zu kippen. Es ist sagenhaft was Laura Newman da schafft.

Es folgt eine Abfolge von völlig verrückten Dingen, und veranlassten mich dazu, das Buch nicht mehr weg zu legen, das ging einfach nicht mehr. Genau das ist es, was ich an Büchern und den Geschichten von Laura Newman so liebe. Sie scheinen im ersten Moment so normal und bodenständig und heben dann plötzlich in Sphären ab, die niemand erwartet hat.

Emily und Jonah sind zwei tolle Charaktere, ich hätte sie gern noch weiter kennen gelernt. Leider haben mir dieses mal die Nebencharaktere nicht so gut gefallen, einfach weil sie für mich total schrecklich sind, zumindest die Freunde Jonahs. Der Pizzabäcker und Emilys Oma waren ganz niedlich aber nicht auffällig.

Ich will euch nicht spoilern, deswegen kann ich euch nur sagen, lest dieses Buch, einfach unbedingt! Auch die Kerle unter euch, lest es, es wird euch gut gefallen. Laura danke, dass du diese Geschichte mit uns geteilt hast, sie hat mich wahrlich bereichert und das passiert nicht täglich,

eure Blue Diamond.



Keine Kommentare:

Kommentar posten